Hausbuchmeister


Hausbuchmeister
Haus|buch|meis|ter 〈m. 3; Ende 15. Jh.〉 Zeichner, Kupferstecher u. Maler unbekannten Namens

* * *

Hausbuchmeister,
 
Meister des Ạmsterdamer Kabinẹtts, am Mittelrhein im letzten Drittel des 15. Jahrhunderts tätiger Maler, Zeichner und Kupferstecher. Der erste Notname ist von dem »Hausbuch« (eine Art waffentechnisches Kompendium) von Schloss Wolfegg abgeleitet, das er mit Federzeichnungen schmückte (Planetenbilder, Turniere, Jagden, Bade- und Frauenhausszenen). Sein Hauptwerk als Maler schuf er um 1475 mit dem Passionsaltar (Teile in Berlin, Gemäldegalerie; Frankfurt am Main, Städelsches Kunstinstitut; Freiburg im Breisgau, Augustinermuseum). Sein »Liebespaar« (um 1480; Gotha, Schlossmuseum) ist ein hervorragendes Beispiel spätgotischer Porträtkunst. In den Gemälden der 90er-Jahre gewinnen Landschaften und Architektur an Bedeutung (Szenen aus dem Marienleben, 1505; Mainz, Gemäldegalerie). Bedeutender noch ist seine Leistung als Kupferstecher. Von den 89 bekannten Kupferstichen befinden sich 82 im Amsterdamer Kupferstichkabinett (daher auch sein zweiter Notname). Neben der meisterlichen Technik nach 1475 bestechen v. a. die Freiheit der Stoffwahl in der Schilderung alltäglicher Szenen, die empfindsame Eleganz des Stiches (Kaltnadel), die Lebendigkeit der Linienführung und der Nuancenreichtum in der Tonigkeit.
 
 
A. Stange: Der H. (1958);
 
Vom Leben im späten MA., bearb. v. J. P. Filedt Kolz, Ausst.-Kat. (Amsterdam 1985).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hausbuchmeister — Der Meister des Hausbuches, häufig kurz als Hausbuchmeister bezeichnet, auch unter dem Namen Meister des Amsterdamer Kabinetts bekannt (tätig zwischen 1470 und 1505 in der Rheinpfalz), war ein bisher noch anonymer deutscher Maler, Zeichner,… …   Deutsch Wikipedia

  • Meister des Hausbuches — Der Meister des Hausbuches, häufig kurz als Hausbuchmeister bezeichnet, auch unter dem Namen Meister des Amsterdamer Kabinetts bekannt (tätig zwischen 1470 und 1505 in der Rheinpfalz), war ein deutscher Maler, Zeichner, Reißer und Stecher.… …   Deutsch Wikipedia

  • Meister des Amsterdamer Kabinetts — Der Meister des Hausbuches, häufig kurz als Hausbuchmeister bezeichnet, auch unter dem Namen Meister des Amsterdamer Kabinetts bekannt (tätig zwischen 1470 und 1505 in der Rheinpfalz), war ein bisher noch anonymer deutscher Maler, Zeichner,… …   Deutsch Wikipedia

  • Meister des Hausbuchs — Der Meister des Hausbuches, häufig kurz als Hausbuchmeister bezeichnet, auch unter dem Namen Meister des Amsterdamer Kabinetts bekannt (tätig zwischen 1470 und 1505 in der Rheinpfalz), war ein bisher noch anonymer deutscher Maler, Zeichner,… …   Deutsch Wikipedia

  • Wolfgang Beurer — Meister WB, wahrscheinlich Wolfgang Beurer, war ein Maler, Zeichner und Kupferstecher, der um 1500 in Deutschland am Mittelrhein tätig war[1]. Er gilt als der Meister der Mainzer Sebastianslegende, Tafelbilder mit Szenen aus der Sebastianslegende …   Deutsch Wikipedia

  • Diamant-Kaltnadel — Kaltnadelradierung Die Kaltnadelradierung ist ein grafisches Tiefdruckverfahren, eine mögliche Form der Radierung. Inhaltsverzeichnis 1 Grundlagen 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Gothaer Liebespaar — Liebespaar, Tafelgemälde des Hausbuchmeisters Liebespaar, auch Gothaer Liebespaar, ist die Bezeichnung für ein Doppelbildnis, das vom Hausbuchmeister (Notname) in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts (vermutlich um 1480) geschaffen wurde. Das… …   Deutsch Wikipedia

  • Kaltnadel — Kaltnadelradierung Die Kaltnadelradierung ist ein grafisches Tiefdruckverfahren, eine mögliche Form der Radierung. Inhaltsverzeichnis 1 Grundlagen 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Notnamen — Dies ist eine Liste von Notnamen anonymer, nach einem ihrer Kunstwerke oder typischen Stilmerkmale benannter mittelalterlicher bildender Künstler sowie einiger bildender Künstler der Renaissance und des Barocks. Es sind dies also Maler, Buchmaler …   Deutsch Wikipedia

  • Notnamen — sind Behelfsnamen, die vor allem in der Kunstgeschichte der Antike und des Mittelalters benutzt werden, um Künstler zu bezeichnen, deren Namen unbekannt sind. Die meisten Notnamen bezeichnen den Künstler oder Kunsthandwerker (Meister) nach einem… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.